Sonntag Wanderung

lablue Chat kostenlosAm Sonntag starten wir zu einer ungewöhnlichen Zeit mit unserer Wanderung: 10:45 Uhr. Wir gehen auf kürzestem Weg über einen Teil des Johannisfriedhofes, durchwandern den Botanischen Garten um dann über den Hermannsweg nach Werther zu gelangen.

Dort treffen wir gegen 14 Uhr im Gasthaus Sedan ein. Zurück fahren wir mit dem Bus (Linie 62 Borgholzhausen Bielefeld).

Zwecks Tischreservierung im Sedan bitten wir um eine Anmeldung über unser Kontaktformular oder über unsere E-Mail-Adresse.

Organisiert und geleitet wird die Wanderung von Kathrin.

Auf der nächsten Seite findet Ihr weitere Details zur Strecke (Verlauf, Länge etc.).

Weiterlesen →

Externsteine – Velmerstot

Ich bin am Sonntag eine meiner Lieblingsstrecken in der Region abgewandert: Externsteine – Velmerstot und zurück. Dabei habe ich die Wanderstrecke auch aufgezeichnet und bei GPSIES hochgeladen.

Die gewählte Variante hat jedoch im Vergleich zu den bisherigen Wanderungen in unserer Gruppe einen etwas höheren Schwierigkeitsgrad: direkt vom Silberbach aus ging es steil hoch zum Velmerstot (von 270 m auf 433 m Höhe). Eine einfachere und flachere Variante findet Ihr auch auf GPSIES.

Die moosbewachsenen Bäume, Steine etc. verleihen dem Silberbachtal derzeit einen märchenwaldartigen Charakter.

Weiterlesen →

Bilder von den letzten Aktivitäten

Wir haben schon lange keine Bilder mehr von unseren Veranstaltungen gezeigt. Auf der nächsten Seite findet Ihr zwei Bilder vom Bowling, die Birgit uns zur Verfügung gestellt hat, und vier Bilder von unserer Wanderung in Babenhausen, die vorrangig von Marlies gemacht wurden.

Weitere Bilder der beiden Veranstaltungen findet Ihr im Bilder-Archiv.


Weiterlesen →

Zweischlingen – Jostbergkloster

Die Wetter-Prognose hat uns nicht im Stich gelassen. Unsere gestrige Wanderung war eher sonnig und im Wald war es zumeist auch windstill. Überrascht waren die Teilnehmer jedoch, dass sie gleich am Anfang der Wanderung fast im 90 Grad Winkel zunächst vom Parkplatz Zweischlingen die Hünenburg erklimmen mussten.

Weihnachts-Wanderung am 27.12.2103

Am Freitag, den 27.12.2013 wandern wir durch die Wistinghauser Senne zum Bienen-Schmidt. Details hierzu findet Ihr unter folgendem Link: Link

Eine gute Gelegenheit, Weihnachtskalorien zu verbrennen.
Definition: Kalorien sind kleine Tierchen, die vermehrt zum Jahresende auftreten und nachts die Kleidung enger nähen. Weiterlesen →

Wanderung am 27.12.2103 Durch die Wistinghauser Senne zum Bienen-Schmidt

Dieser Rundkurs verläuft überwiegend auf gut begehbaren Wanderwegen und Waldpfaden. Anfangs steigt es kontinuierlich leicht an. Steile Anstiege haben wir nur am Tönsberg beim Abstecher zur Hünenkapelle. Direkt nach dem Start gehen wir zunächst an einem malerischen See vorbei, genießen die Wistlinghauser Senne, machen einen Abstecher zur Hünenkapelle und wandern dann durch die „Stapellager Schlucht“ zum Waldgasthaus „Bienen-Schmidt“. Dort machen wir eine ausgiebige Pause.

Zurück geht es zunächst ein kleines Stück den schon bekannten Hermannsweg, den wir nach kurzer Zeit jedoch verlassen um den Rückweg zum Ausgangspunkt abzukürzen.

Wir benötigen vom Bielefeld aus zirka 25 Minuten zum Startpunkt. Die Tour dauert inklusive Pausen ca. 4 Stunden (12,7 km/ Aufstieg 310 Meter). Weiterlesen →

Der "Hasenpatt" von BI-Schildesche nach Enger

Nicht das ideale Wander-Wette, gleichwohl Niederschläge mit < 0,1 mm sind so gut wie keine Niederschläge …

Enger ist eine kreisangehörige Stadt im Südwesten des ostwestfälischen Kreises Herford im Nordosten von Nordrhein-Westfalen. Mit knapp über 20.000 Einwohnern ist Enger nach Definition eine Mittelstadt. Die Stadt Enger führt offiziell den Beinamen Widukindstadt, weil in der Stadt der Sachsenherzog Widukind begraben sein soll. Enger wurde 948 erstmals schriftlich erwähnt und hat seit 1719 das Stadtrecht. (Quelle: Wikipedia)

Weiterlesen →

Wanderung am 08. Dezember 2013
Der "Hasenpatt" von BI-Schildesche nach Enger

Unsere nächste Wanderung führt uns von Schildesche in Bielefeld zur Widukindstadt Enger. Die Strecke ist leicht ansteigend, aber im Schwierigkeitsgrad als „leicht“ einzustufen (183 Meter Aufstieg) .
Die sehr schöne, leicht begehbare und aussichtsreiche Strecke führt durch Wälder, vorbei an Wiesen und Teichen. Schätungsweise 3:30 bis 4:00 Stunden werden wir für die insgesamt 12,4 km benötigen. Auf unserer Wanderung werden wir auch kurz das Gerbereimuseum besuchen. Wir starten mit der Tour wie immer um 11:00 Uhr. Wer teilnehmen möchte, kann sich über unsere E-Mail-Adresse oder unser Kontaktformular anmelden.

Wildschweine

Stürmische Wanderung

27 wackere Wanderer wagten sich gestern bei stürmischen Wetter durch das Wiehengebirge. Den Verlauf der Route mussten wir jedoch komplett ändern, um dem Regen und den Sturmböen zu entgehen – und es blieben auch alle trocken.
Die wichtigsten Attraktionen der Wegstrecke – das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, der Moltketurm und die Kreuzkirche – konnten wir jedoch ausgiebig betrachten.
Da die Gruppe an diesem Tag ob der Größe etwas unübersichtlich war, haben wir zwei Mitwanderer unterwegs verloren. Beim abschließenden Kaffeetrinken waren jedoch wieder alle anwesend.