Unter Zwang

Wann:
22. März 2015 um 15:00
2015-03-22T15:00:00+01:00
2015-03-22T15:30:00+01:00
Wo:
Bielefelder Bauernhausmuseum
Dornberger Straße 82
33619 Bielefeld
Deutschland
uz-plakatZwangsarbeiter/innen auf dem Bielefelder Johannisberg, verschleppt für die Bielefelder Kriegswirtschaft
Der Johannisberg ist zu einem wichtigen Erinnerungsort an die Zwangsarbeit von vielen Tausend Ausländern in Bielefeld während des Zweiten Weltkriegs geworden. Die Geschichte der beiden Zwangsarbeiterlager an diesem prominenten Ort der Stadt steht im Fokus der Ausstellung „Unter Zwang“. Sie ist auch im Jahr 2015 ein Beitrag zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren, für die Zwangsarbeiter/innen das Jahr ihrer Befreiung.
Thematische Schwerpunkte der Ausstellung sind die Rolle der beteiligten Unternehmen, das Leben im Lager, die verschiedenen Orte der Begegnung zwischen Zwangsarbeiter/innen und Bielefelder Bevölkerung, die Verschleppung der im Lager Gefangenen und ihr Weg nach Bielefeld wie auch ihr weiteres Leben nach der Zeit der Zwangsarbeit.
Von besonderer Bedeutung für die Ausstellung sind die vielen Erinnerungsberichte, persönlichen Dokumente und historischen Fotos, die ehemalige Zwangsarbeiter/innen zur Verfügung gestellt haben und Berichte und Tonaufnahmen von Bielefelder/innen über Begegnungen mit ihnen in der Kriegszeit am Arbeitsplatz oder in Stadt und Umland. Sie werden, wie auch Filme, per Audio- und Videostation präsentiert.
Der Ausstellungsort im BauernhausMuseum Bielefeld in unmittelbarer Nachbarschaft des Johannisbergs bietet gute Möglichkeiten, Gedenken und Begehen des authentischen Ortes mit vertiefter Information und inhaltlicher Auseinandersetzung zu verbinden.

Führungen

Jeden Sonntag 15.00 Uhr öffentliche Führungen für Einzelbesucher und Gruppen
(Diese Führungen sind kostenfrei, erhoben wird nur der Eintrittspreis)
Führungen für Gruppen jederzeit nach Absprache
Führungen für Schulklassen (empfohlen ab Klasse 8) nach Absprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wenn Nutzer Kommentare auf unserer Website hinterlassen, werden neben diesen Angaben auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Websitebesucher gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient unserer Sicherheit, da wir für widerrechtliche Inhalte auf unserer Webseite belangt werden können, auch wenn diese durch Benutzer erstellt wurden.