Bowling am 21. November

Alle 21 Plätze belegt !! Nur noch Warteliste.
Birgit organisiert für uns am 21. November um 19:00 Uhr erneut einen Bowling-Abend. Ort des Geschehens ist wieder das Elite-Bowlingcenter an der Huberstraße 25 in 33607 Bielefeld. Anmeldungen sind über unsere E-Mail-Adresse oder das Kontaktformular möglich.

Weiterlesen →

Dieses Wochenende …

Rheinsteig Wochenende für 16 Freizeittreffler …IMG_1439

Samstag: Das Zwitschern der Bäume – Uralte Zeitzeugen erzählen Geschichten aus Bielefelds bewegter Vergangenheit und Gegenwart (Rundgang): Samstag, 11.10.2014, 15:00 Uhr

Sonntag: Wanderung mit Kathrin: Treff am Parkplatz Habichtshöhe (Bodelschwinghstraße 79, 33604 Bielefeld) um 10:30 Uhr, durch Wald und Flur, bergauf und bergab innerhalb der grünen Lunge von Bethel und Brackwede. Abschluss gegen 13 Uhr im Biergarten des Allegro (Habichtshöhe): Sonntag 12.10.21014 10:30 Uhr

40. Glückstalertage im Zentrum Brackwedes vom 10.10 bis 12.10.2014

Gastbeitrag: Der alltägliche Rassismus

Fremdschämen in Brackwede von @Kathrin

Wieder einmal sitze ich in einem Café in Brackwede, um bei einer Tasse Kaffee Zeitung lesend etwas zu verweilen. An den Tischen um mich herum sitzen Leute ab 60 Jahre aufwärts. Ich bin unbeabsichtigt Zuhörerin diverser Gespräche und Reaktionen auf Begebenheiten, die sich im und vor dem Café abspielen.

Immer wieder haben die Gespräche rassistische und menschenfeindliche Inhalte. So zum Beispiel heute: es läuft ein hagerer Mann mittleren Alters durch Brackwede in völlig abgewrackter Bekleidung. Dass er eine Hose trägt ist kaum noch zu erkennen, da sie in Streifen an ihm herunterhängt.

Kein Mensch also, der gemäß gängiger Normen gut für sich und seine Bedürfnisse aufkommen kann. Nicht erkennbar, ob er ein häusliches und betreutes Leben führt oder wirklich nur auf der Straße lebt.

Er irrt umher, spricht vor sich hin grummelnd nur mit sich selbst und ist deutlich erkennbar isoliert.

Ein zirka 80jähriger wohlgenährter Mann äußert: „man sollte ihn erschießen“.

Weiterlesen →

Porta Westfalica und das Wiehengebirge

IMG_2782Diesmal hatten wir Glück. Es war zwar Regen angekündigt, wir hatten aber bestes Spätsommerwetter. Nur ein wenig diesig war es.

Gestartet sind wir 17 Freizeittreffler vom Parkplatz des ehemaligen Hotels Kaiserhof um 10:30 Uhr. Zunächst war unsere Strecke recht flach. Ab Kilometer 4,4 ging es jedoch von 102 auf 251 Höhenmeter. Über einen engen Hohlweg bergauf erreichen wir die Gaststätte „Zum wilden Schmied“, wo wir ausgiebig Pause machten.

Weiter ging es den Kammweg (Jakobs-Pilgerweg) Richtung Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Auf den Weg dorthin gab es einige Attraktionen zu bewundern: die Wolfsschlucht, die Kreuzkirche, der Moltketurm und die tolle Spätsommer-Natur.

Insgesamt hat die Wanderung 5:06 Stunden gedauert. Davon waren wir 4:04 Stunden in Bewegung. Unsere durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit lag bei guten 3,05 Kilometern die Stunde.

Ich glaube, den meisten hat die Wanderung gefallen. Vielleicht sollten wir diese Strecke auch in unser Standard-Repertoire aufnehmen.

Auf der nächsten Seite findet Ihr den Streckenverlauf sowie einige Bilder der Tour.

Weiterlesen →

Porta Westfalica und das Wiehengebirge:
Wanderung am 05. Oktober

IMG_1439Zeichen_317.svgLetztes Jahr sind wir bei unserer Wanderung im Wiehengebirge fast davon geweht worden, so stark blies der Wind. Den Verlauf der Route mussten wir dann auch komplett ändern, um dem Regen und den Sturmböen zu entgehen.

Dieses Jahr wollen wir die Wanderung mit der bereits 2013 geplanten Strecke am 05. Oktober wiederholen.

Verlauf: Wir starten vom Parkplatz des ehemaligen Hotels Kaiserhof Zunächst gehen wir recht flach am Fuße des Wiehengebirges Richtung Dehme. Links von uns folgt uns die Weser. Über einen Hohlweg bergauf erreichen wir die Gaststätte „Zum wilden Schmied“. Dort machen wir ausgiebig Rast.

Weiter geht es den Kammweg (Jakobs-Pilgerweg) Richtung Kaiser-Wilhelm-Denkmal. An unserem Weg liegt dann noch die Kreuzkirche und auf der anderen Seite des Weges die Margarethenklus. Der Moltketurm bietet anschließend noch die Möglichkeit eines tollen Ausblick in die Weserlandschaft.

Nun erreichen wir das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, die Pforte Westfalens. Bei gutem Wetter eine grandiose Aussicht auf die unter uns liegende Weser, sowie über Minden bis zum Kraftwerk in Petershagen.

Weiterlesen →

Wochenende und Vorankündigung

Was ist los am Wochenende?A-FTBI-OE_Langw

Samstag: Am kommenden Samstag heißt es „Brennen für Bielefeld. Ein Jahrmarkt der Geschichte(n)„. Zwei FreizeittrefflerInnen tanzen ab 16:30 Uhr elfengleich grazil auf dem Kesselbrink. Sie freuen sich über Euren Besuch!! Am Abend könnten wir uns dann in einer Kneipe treffen. Wer Lust hat, kann sich über die Mailingliste melden.

Sonntag: Am Sonntag organisiert Kathrin eine kleine Wanderung von zwei Stunden. Treffpunkt ist um 12:00 Uhr der Eingang der Kunsthalle Bielefeld. Im Anschluss an die Wanderung treffen wir uns zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr im Bauernhauscafé des Bauernhausmuseums. Im Bauernhausmuseum ist eine Ausstellung zum Thema „Bielefeld und seine Dörfer Ausstellung zur kommunalen Neuordnung in Bielefeld“ zu sehen. Auch wer nur die Ausstellung oder den Kuchen genießen will, ist herzlich willkommen.

29. Stiftsmarkt 2014 in Schildesche – das Programm: Sonntag, 28.09.2014 ab 19:00 Uhr TOMCAT – Oldies auf dem Kirchplatz

Sonntag 5. Oktober: Porta Westfalica und das Wiehengebirge: Wanderung am 05. Oktober

Weiterlesen →

Löschung aus der Mailingliste

Wir haben heute rund 40 Mitgliedern der Mailingliste mitgeteilt, dass wir sie aus der Mailingliste löschen werden, falls sie sich nicht bis zum 30. September bei uns melden. Entweder können wir den einzelnen Email-Adressen kein Gesicht mehr zuordnen oder die Mitglieder haben schon lange nicht mehr an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen.

Die Löschung dient zum Einen dem Schutz der aktiven Mitglieder. Es werden in der Mailingliste zum Teil private Dinge gepostet. Eine „anonyme“ Mailingliste mit einer Vielzahl von Karteileichen steht hierzu im Widerspruch. Zum Anderen vereinfacht eine kleine Datenbank auch die „Adresspflege“.

Weiterlesen →

Vier Attraktionen-Tour am 21. September

Am 21. September führen wir unsere „Vier Attraktionen-Tour OWL“ durch. Für alle Rheinsteiger eine gute Vorbereitung unseres Wanderwochenendes im Oktober.

Externsteine

Gestartet wird an den Externsteine. Die Externsteine sind eine markante Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald und als solche eine herausragende Natursehenswürdigkeit Deutschlands. Bereits 1926 wurden die Externsteine als „eines der ältesten und bedeutendsten Naturschutzgebiete im Kreis Lippe“ unter Schutz gestellt.

Silberbachtal
Weiter geht es vorbei an der Teutoburger Heide zum Silberbachtal. Anfang des 18. Jahrhunderts hat man hier Silber gesucht, aber die Ausbeute war mehr als gering. Die im Silberbachtal zur Verfügung stehende Wasserkraft führte zu einer Ansiedlung verschiedener Mühlenbetriebe: drei Mahlmühlen, vier Schleifmühlen und zwei Walkmühlen fanden sich am Oberlauf. In Walkmühlen wurden Filze und Tuche veredelt. Die Schleifmühlen wurden von Schmieden der Stadt Horn zum Schleifen und Schärfen von Werkzeugen und Waffen genutzt. An den Talhängen trifft man auf alte Steinbrüche, in denen seit dem 14. Jahrhundert der Osningsandstein als begehrter Baustein gebrochen wurde. Heute ist das Silberbachtal eines der romantischsten und beliebtesten Wanderstrecken in OWL.

Velmerstot
Die Velmerstot ist der nördlichste und höchste Berg des Eggegebirges in Nordrhein-Westfalen. Sie besitzt die beiden Kuppen Preußische Velmerstot (Nordkuppe; ca. 464 m ü. NHN) sowie die Lippische Velmerstot (Südkuppe; 441,4 m). Der Name Velmerstot entstand aus der Bezeichnung des nahen Orts Veldrom; Feldrom heißt Felder zu Drohme, und der Begriff Stot steht für Steilhang. Einer anderen Interpretation zufolge wird die Silbe „stot“ von „Stute“ abgeleitet, was darauf hinweist, dass in früheren Zeiten der lippische Graf seine Pferde hier weidete. Umstritten ist, ob es „die“ oder „der“ Velmerstot heißt. Beides hat sich eingebürgert.

Bielsteinschlucht
Den krönenden Abschluss bildet die Bielsteinschlucht. Die Bielsteinschlucht ist eine Einsturzdoline. Sie ist etwa 300 m lang und verläuft sichelförmig von Südwesten nach Norden. Die Wände bestehen aus hellem, stark zerklüftetem Kalkstein und ragen bis zu 15 m auf. In prähistorischer Zeit diente sie als Flucht- und Siedlungsstätte.

Einige weitere Bilder sowie den GPX-Track findet Ihr auf der nächsten Seite.

Weiterlesen →

Abendspaziergang an der Sparrenburg

smlogoWir treffen uns heute (Donnerstag, 18.09.2014) um 19:00 Uhr am Tor der Sparrenburg und gehen zirka eine Stunde spazieren.

Danach wartet das mehr oder weniger wohlverdiente Getränk im Biergarten der Sparrenburg auf uns. Wer nur den Biergarten der Sparrenburg bewundern will, wir sind gegen 20:00 Uhr von unserem Spaziergang zurück.

Wer dazu kommen will, ist herzlich eingeladen.